210

Musik hat viele verschiedene Themen in sich. Die Vielfalt der Kunst und die Verbreitung der Musik lassen auch viele unterschiedliche Genres entstehen. Natürlich sprechen nicht alle dieser Genres jeden an. Viele Menschen können je nach Stimmung unterschiedliche Musik hören (oder Sie können einfach nur ein monotones Thema hören), aber im Grunde ist das Sprichwort, dass Musik die Nahrung der Seele ist, ziemlich wahr. In der Tat, Musik hören Sie können Ihre Konzentration steigern oder sich beruhigen.

Aber wir können nicht sagen, dass jedes Thema der Musik dafür geeignet ist. Als größtes Beispiel dafür barocke musik Wir können sagen. barocke musik, Musik, die für ihren Pomp und ihre Übertreibung bekannt ist . Kommen Sie jetzt aus den Elementen der Barockzeit Lassen Sie uns die Geschichte der Barockmusik und ihre Merkmale untersuchen.Mal schauen.

Beginnen wir mit den Grundlagen, was bedeutet Barock?

Wenn Sie sich nicht für Barockmusik interessieren, ist es gut möglich, dass Sie mit diesem Wort nicht sehr vertraut sind. Tatsächlich wird es im heutigen Türkisch nicht viel verwendet. Das Wort Barock entstand etwa im Mittelalter und wurde bis Ende des 19. Jahrhunderts recht häufig verwendet. Begriff “ formlose Perle Es kommt vom portugiesischen Wort „Barrocco“, was „“ bedeutet. Das Wort Barock in seiner ersten Erscheinung von Philosophen verwendet, um eine logische Barriere zu beschreibenaber später wurde es auch verwendet, um verzerrte Ideen oder komplexe Denkprozesse auszudrücken, und diese Verwendung des Wortes dauerte lange an.

Die Verwendung dieses Wortes, dem wir in der Renaissance häufig begegneten, in der Kunstszene ist nicht viel anders. Barocke Unregelmäßigkeit in der Sprache der Kunst, Darstellung von Ungleichgewicht und Verwirrung es wurde sehr oft benutzt. Seine Eigenart, skurril oder übertrieben zu sein, verlor es erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Bis 1888 also. Berühmter Künstler in diesem Jahr von Heinrich WölflinDurch sein wegweisendes Werk Renaissance und Barock erhielt der Begriff eine neue Bedeutung und eine eigene Charakteristik.

Was ist die Barockzeit? Schauen wir uns seine Geschichte an:

Die Barockzeit entstand im 16. Jahrhundert und gab der Kunst eine ganz andere Richtung. . Die barocke Kunstbewegung wird auch als Neuinterpretation des Klassizismus bezeichnet. Skulpturen und Gemälde von Michelangelo Buonarroti Simoni spielte eine große Rolle bei der Entstehung dieser Strömung. . Tatsächlich ist der Einfluss der Barockzeit auf die Kunstszene unbestreitbar. Die Tatsache, dass viele der damals die Kunst prägenden Themen bis heute erhalten geblieben sind, beweist die Größe des Einflusses der Barockzeit.

Barockzeit, übernommen von Renaissance-Künstlern eine detailliertere, farbenfrohere und lebendigere Art der Kunst, die den Stil vollständig verändert. in den Vordergrund gerückt. Mit der Veränderung der Kunst begannen sich die hergestellten Werke natürlich erheblich zu unterscheiden. Künstlerische Arbeiten, die ab der Barockzeit entstanden, nahmen hauptsächlich an mythologischen Göttern und religiösen Symbolen Gestalt an. Besonders die Sagen der griechischen Mythologie Medusa, Zeus, Poseidon wurden zu ihrer Zeit wie heute bewundert. Auf der religiösen Seite sind Bilder mit dem Thema Himmel, Apostel oder Hz. Jesus wurde sehr bewundert.

Barockzeit“ Das goldene Zeitalter der Selbstporträts Es war auch bekannt als “, und viele in dieser Zeit veröffentlichte Werke waren eine große Hilfe, um die Zeit auf diese Weise zu charakterisieren. Natürlich hat nicht nur die malerische Seite ihren Anteil an dieser Zeit. Übertreibung von Details und Bewegungsgefühlen die Architektur, Bildhauer, Musikoder LiteraturEr inspirierte viele verschiedene Sparten wie den Barock auf seine Weise.

Merkmale der Barockzeit:

Die Charakteristika des Barock spiegelten sich in jeder Kunstrichtung unterschiedlich wider. Jeder interpretierte die Wiederkehr dieser Zeit auf seine Weise und produzierte ganz unterschiedliche Werke. Aber um einen allgemeinen Kommentar zu allen Arten von Kunst abzugeben;

  • Architektur:Intensive Farben und reiche Dekorationen, Fassaden mit geschwungenen Wänden, illusorische Effekte und visuelle Täuschungen.
  • Musik:Inkonsequente Akkorde, Geigen als wichtigstes Instrument, Rhythmus nicht wechselnd
  • Bildhauer:Viel komplexere Formen und Figuren, intensivere Licht- und Schattendetails, tiefere und übertriebene Dekorationen
  • Bild:Religiöse und mythologische Figuren in den Vordergrund rücken, den Formen- und Ornamentreichtum übertreiben, statt statischer Bilder das Gefühl von Bewegung vermitteln.
  • Literatur: Das goldene Zeitalter der Prosa. Die Überfüllung der Poesie mit dem Thema Liebe und Enttäuschung und die Darstellung religiöser und mythologischer Figuren im Theater wurden viel verbreiteter.

Was genau ist Barockmusik?

Die Barockmusik spielt eine wichtige Rolle bei der Gestaltung des Themas „Klassische Musik“. Also dieses Thema die Tatsache, dass es in unserer Zeit noch ruht und fortbesteht das ist einer der Gründe. Die Epoche der Barockmusik entwickelte das Konzept der „funktionalen Tonalität“, das eine der größten und wichtigsten Neuerungen in der Musikkunst darstellt. Mit der Verbreitung der Barockmusik nahmen Komponisten und Instrumentalisten viel detailliertere und feinere Schliffe an ihren Werken vor. Sie ermöglichten der Musik, eine neue Form anzunehmen, und schufen Innovationen in den von ihnen verwendeten Techniken.

Während der Barockzeit nahm die Zahl der Menschen, die mit Instrumenten musizierten, im Vergleich zu früher enorm zu, und diese Situation führte zu einer weiteren Verbreitung der Barockmusik. Die Bedeutung, die der Visualität, feinen Berührungen und übertriebenen Figuren der Barockzeit beigemessen wurde, gab der Musik auch ein anderes Genre. Die Opernkunst, die einer der verschiedenen Unterstützer des Genres ist, passte sich sehr gut an die Rückkehr dieser Zeit an und verbreitete sich. Bar Association Zeit berühmter Künstler in der Musik Sie endete mit dem Tod von Johann Sebastian Bach.Die damals in der Musik gemachten Innovationen haben sich jedoch erhalten und sind bis heute aktiv geblieben.

Merkmale der Barockmusik:

Die Barockzeit wurde als künstlerische Revolution charakterisiert und spiegelte ihre eigenen Einflüsse auf viele Kunstgattungen wider. Natürlich Musik ist einer von denen, die ihren Anteil an dieser Situation hatten. . Die Vorteile der Barockzeit für die Musik sind wie folgt:

  • Es wurde begonnen, neue Musikgenres ohne menschliche Stimme zu machen (wie Concerto).
  • Begründete und popularisierte die Oper
  • Dabei standen Themen wie Emotionsintensität, Lautstärke und Dynamik im Vordergrund.
  • Mit dem Aufkommen der Instrumentalmusik ist die Geige zu einem der wichtigsten Instrumente geworden.
  • Inkonsistente Akkorde und Dissonanzen sind in Mode gekommen
  • Monotone Rhythmen waren häufiger als stärker oder leichter werdende Rhythmen.
  • Zum ersten Mal begann man, die Klänge in der Musik auf verschiedene Instrumente aufzuteilen. (In der Renaissance oder früher war es ein übliches und bekanntes System, eine einzige Melodie durch alle Instrumente zu spielen. Aber die Barockzeit brach dies und ermöglichte die Geburt des Orchesters.)

Like it? Share with your friends!

210
Michael Lewis

Ich bin ein in Deutschland lebender Website-Software-Ingenieur. In meiner Nebentätigkeit schreibe ich Artikel für die Website Latestnews.plus.

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.